Finanzierung für neue Datenschutz-NGO noyb schon bei 50%.

Ziemlich genau zur Halbzeit der Kickstarter-Kampagne mit der die Finanzierung von noyb – Europäisches Zentrum für digitale Rechte gesichert werden soll, wurde die Hälfte der benötigten Summe von mindestens 250.000 Euro gesammelt. Der Kickstarter läuft noch bis 31. Jänner 2018.

„Es freut mich wirklich, dass wir die 50 Prozent erreicht haben. Eine stabile Finanzierung für noyb ist allerdings erst gesichert, wenn wir mindestens 250.000 Euro pro Jahr beisammen haben. Wer etwas für die Durchsetzung unserer Grundrechte tun will, sollte noch bis 31. Jänner Fördermitglied werden. Bisher läuft der Kickstarter sehr kontinuierlich. Wenn es so weitergeht, sollte sich die Finanzierung ausgehen“,

so der Jurist und Datenschutzaktivist Max Schrems (Vorstand von noyb)

Das Ziel von noyb (kurz für „none of your business“) ist die effektive und strategische Durchsetzung der Regelungen der „EU-Datenschutzgrund-VO“ (DSGVO), die im Mai 2018 in Kraft tritt. Diese bietet die Grundlage für besseren Schutz der Privatsphäre mit Strafen von 20 Millionen Euro, emotionalem Schadenersatz und der Möglichkeit, dass NGOs Datenschutzansprüche kollektiv für Nutzerinnen und Nutzer durchsetzen.

Hier will noyb ansetzen. Die Organisation kann mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten für eine effiziente Rechtsdurchsetzung gegenüber großen Konzernen sorgen. Mit informellen Mahnungen, Beschwerden, Musterverfahren oder Sammelklagen gegen Unternehmen will Schrems mit seinem Team gegen Unternehmen vorgehen, die Gesetze wissentlich missachten, um so einen unfairen Marktvorteil zu erlangen. Für die große Zahl von Unternehmen, die sich gesetzeskonform verhalten wollen, soll es Guidelines und Tools geben, die dabei helfen, die Regelungen in der eigenen Organisation umzusetzen.

Gut 850 Einzelpersonen haben sich bereit erklärt, die Finanzierung von noyb zu sichern, dabei kommt der Großteil aus dem deutschsprachigen Raum (Österreich und Deutschland):

  1. Österreich 363
  2. Deutschland 342
  3. Niederlande 41
  4. Großbritannien 17
  5. Schweiz 16

Darüber hinaus gibt es Zusagen in der Höhe von jährlich 25.000 Euro durch die Stadt Wien, dem Betreiber der datenschutzfreundlichen Suchmaschine StartPage.com (mit 20.000 Euro pro Jahr) und Mozilla (der Stiftung hinter dem Firefox Browser) mit 10.000 Euro pro Jahr. In den nächsten Tagen sollten auch noch weitere institutionelle Förderer veröffentlicht werden können.

Über die finanzielle Unterstützung hinaus hat noyb auch Partner, wie den österreichischen und den norwegischen Verbraucherverschutzverband, nationale Datenschutz-NGOs, oder einen Prozesskostenfinanzierer, die bei der operativen Tätigkeit helfen.

 

Pin It on Pinterest

Share This